Ausspähen von Daten im Bezirk Klagenfurt

Ausspähen von Daten im Bezirk Klagenfurt Presseaussendung der Polizei KärntenAm 17.02.2024 um 11.27 Uhr und 12.25 Uhr bekam eine 29-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt jeweils eine Nachricht ihres Kreditkartenunternehmens, „dass die Transaktion genehmigt wurde“. Das Opfer hat aber keine Transaktionen durchführen lassen und auch keine bestätigt. Sie rief die Notrufnummer des Kreditkartenunternehmens an und ließ ihre Karte sperren. Laut Auskunft des Unternehmens wurden die Transaktionen in Dubai durchgeführt.Der Frau entstand ein Schaden von mehr als tausend Euro.Presseaussendung vom 17.02.2024, 20:24 UhrReaktionen bitte an die LPD Kärntenzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *