Betrug in Klagenfurt/WS

Betrug in Klagenfurt/WS Presseaussendung der Polizei KärntenAm 9. Feber 2024 um 07:15 Uhr gab sich ein bislang unbekannter Mann in Klagenfurt gegenüber einem 27-Jährigen als Organ der Feuerschutzpolizei aus. Der 27-Jährige gewährte dem Unbekannten Zutritt zu seinem Haus. Dieser führte eine offensichtlich fingierte Brandschutzbegehung durch und verlangte nach Abschluss mehrere hundert Euro dafür. Der Betrag wurde vom Opfer auch bezahlt. Rechnung erhielt er keine. Personsbeschreibung des Unbekannten: ca. 35-40 jährig, akzentfreie deutsche Sprache, auffallend gepflegtes Erscheinungsbild, seitlich gegelte dunkle Haare, blaue Jeans, blaues Hemd, hochpreisig aussehende Aktentasche von Mont Blanc. Nach Abklärung mit verschiedenen Rauchfangkehrern und mit der Berufsfeuerwehr ergab, dass so eine Vorgansweise bei Brandschutzüberprüfungen nicht gewählt wird.Presseaussendung vom 09.02.2024, 11:57 UhrReaktionen bitte an die LPD Kärntenzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *