Gewerbsmäßig schwerer Betrug

Gewerbsmäßig schwerer Betrug Presseaussendung der Polizei KärntenBereits im Mai 2022 wurde ein 56-jähriger Arzt aus Niederösterreich im Zuge einer Verkehrskontrolle in Ossiach, Bezirk Feldkirchen, angehalten und kontrolliert. Dabei konnte im Bereich der Windschutzscheibe ein Blaulicht im Fahrzeuginneren wahrgenommen werden, für welches der Fahrzeuglenker eine Bescheinigung des Landes Niederösterreich vorwies, welche ihn aufgrund seiner Tätigkeit als Arzt zur Führung des Blaulichtes ermächtigte. Im Zuge sehr langwieriger Erhebungen konnte diese Bescheinigung letztlich als Fälschung identifiziert werden. Weiters ist der Mann verdächtig, sich mit falschen Angaben Rabatte in der Höhe von mehreren zehntausend Euro beim Leasing von mehreren Fahrzeugen erschlichen zu haben. Er wird der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Betruges angezeigt.Presseaussendung vom 17.07.2023, 11:35 UhrReaktionen bitte an die LPD Kärntenzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *