25 neue Grenzpolizeiassistent*innen

Insgesamt 25 neue Grenzpolizeiassistent*innen konnten ihre Ausbildung am 31. August 2020 erfolgreich abschließen und verrichten seit dem 1. September 2020 den Dienst am Flughafen Wien Schwechat.Nach ihrer 5-monatigen, speziell auf das Grenzkontrollgesetz ausgelegten, Ausbildung führen sie nun die Kontrolle der Rechtmäßigkeit der Einreise, des Aufenthalts und der Ausreise, (die Abfragen in den polizeilichen Datenbanken, die Feststellung unrechtmäßiger Ein- oder Ausreisevoraussetzungen und die Veranlassung der Zurückweisung) durch. Die Grundausbildung dieser speziell geschulten Fachkräfte obliegt der Sicherheitsakademie (SIAK), die Kursleitung dem Bildungszentrum Eisenstadt.Der Stadtpolizeikommandant von Schwechat, Obst Leopold Holzbauer BA MA, begrüßte die Gäste und gratulierte den neuen Grenzpolizeiassistent*innen zur erfolgreichen Absolvierung der Ausbildung. Der Vorstandsdirektor der Flughafen Wien AG, Prof. Dr. Günther Ofner hob in seiner Ansprache hervor, dass die Grenzpolizeiassistent*innen eine wichtige Aufgabe erfüllen, „ein Aushängeschild für Reisende darstellen“ und einen Beitrag für die hervorragende Zusammenarbeit der Polizei und des Flughafens leisten.Der Landespolizeidirektor Franz Popp BA MA, unterstrich noch einmal die Wichtigkeit der grenzpolizeilichen Tätigkeit, da diese „einen ganz entscheidenden und wesentlichen Beitrag für die polizeiliche Arbeit in Niederösterreich“ darstelle. Anschließend wünschte der Landespolizeidirektor den Grenzpolizeiassistent*innen alles Gute bei ihren neuen Aufgaben, bevor die Übergabe der Zeugnisse erfolgte.Die Landespolizeidirektion Niederösterreich wünscht den neuen Mitarbeiter*innen alles Gute und viel Erfolg auf ihrem Berufsweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *