Auffindung eines Leichnams im Bezirk Gänserndorf – Hinweise erbeten

Auffindung eines Leichnams im Bezirk Gänserndorf – Hinweise erbeten Presseaussendung der Polizei NiederösterreichAm Vormittag des 30. März 2023 wurde in einer Schottergrube auf einem Betriebsgelände im Gemeindegebiet von Schönkirchen-Reyersdorf eine vorerst unbekannte männliche Leiche aufgefunden.Die Auffindungssituation war bedenklich und die Identität konnte vorerst nicht geklärt werden.Kriminalistinnen und Kriminalisten vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Leib/Leiben und Assistenzbereiche Tatort und Fahndung, haben die weiteren Erhebungen übernommen.Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde die Sicherstellung und Obduktion der Leiche angeordnet.Es folgten intensive und umfangreiche Ermittlungen zur Klärung der Identität. In Zusammenarbeit mit tschechischen Polizeibehörden gelang es, die vorerst unbekannte Leiche zu identifizieren. Es handelt sich um den 39-jährigen tschechischen Staatsbürger Radek B.Eine Angehörige des Radek B. erstattete bereits am 10. Jänner 2023 bei der Kriminalpolizei Brünn in Tschechien die Abgängigkeitsanzeige.Aktueller Ermittlungsstand:Die durchgeführten nationalen und internationalen Erhebungen haben bislang ergeben, dass Radek B. am 6. Jänner 2023 mit einem öffentlichen Verkehrsmittel – vermutlich per Zug – von Tschechien über die Slowakei nach Österreich gereist sein dürfte. Am Nachmittag des 6. Jänner 2023 hielt sich der 39-Jährige im Bezirk Gänserndorf, im Umkreis von Marchegg und abends im Bereich der Stadt Gänserndorf auf.Bislang konnten jedoch keine Kontaktpersonen oder konkrete Aufenthaltsorte nachvollzogen werden.Ebenso erbrachten die Ermittlungen in Tschechien keine Hinweise für den Grund der Reisebewegung nach Österreich.In der Vergangenheit hielt sich Radek B. vereinzelt in Wien auf, wo er Gelegenheitsarbeiten auf Baustellen (Trockenbau) durchgeführt haben soll.Zwischen dem Zeitpunkt der Einreise nach Österreich am 6. Jänner 2023 und dem der Auffindung der Leiche am 30. März 2023 im Gemeindegebiet von Schönkirchen-Reyersdorf, liegen keine Hinweise zu Kontaktpersonen oder -adressen vor.Auch konnte bislang keinerlei Zusammenhang zwischen Radek B. und dem Auffindungsort – der angeführten Schottergrube – hergestellt werden.Das Gutachten eines gerichtsmedizinischen Sachverständigen hat ergeben, dass aufgrund der bedenklichen Auffindungssituation (spärliche Bekleidung, keine persönlichen Gegenstände) von einer postmortalen Verbringung und Ablage der Leiche an den Auffindungsort auszugehen ist.Aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse ist davon auszugehen, dass Radek B. einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Zur Todesursache können aus kriminaltaktischen Überlegungen keine Angaben gemacht werden.Hinweise erbeten:Personsbeschreibung:39 Jahre, ca. 185 cm groß, ca. 90 kg schwer, kräftiger/muskulöser Körperbau;Fragen an die Öffentlichkeit:• Wer kann zweckdienliche Angaben zur Person des Radek B. machen, insbesondere im Hinblick auf Verbindungen (Kontaktpersonen, Aufenthaltsorte, etc.) nach Österreich?• Wer hat Radek B. am Freitag, den 6. Jänner 2023, vor allem im Bereich von 2294 Marchegg und 2230 Gänserndorf wahrgenommen (möglicherweise im Bereich von Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel im Bezirk Gänserndorf)?• Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen des Radek B. am Freitag, den 6. Jänner 2023, bzw. in den folgenden Wochen machen?• Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen/Verbindungen und Aufenthaltsorten des Radek B., insbesondere in Wien und auch vor Jänner 2023 machen?Sämtliche Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, bitte an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333.Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg wird um Veröffentlichung von Lichtbildern des Radek B. ersucht. Diese können bei der Pressestelle der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1133 angefordert werden.Presseaussendung vom 21.12.2023, 14:02 UhrReaktionen bitte an die LPD Niederösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *