Geisterfahrer auf Autobahn

Geisterfahrer auf Autobahn Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk KirchdorfEin 51-jähriger türkischer Staatsbürger fuhr am 20. Dezember 2023 gegen 2 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der B138 im Gemeindegebiet von Klaus an der Pyhrnbahn. Zu diesem Zeitpunkt war die Auffahrt zur Autobahn A9 in beiden Fahrtrichtungen von Klaus bis Kirchdorf/Inzersdorf gesperrt. Der gesamte Abschnitt der Totalsperre ist Baustellenbereich, weshalb beide Fahrtrichtungen auf einer Fahrbahn mit Gegenverkehr verlaufen. Der 51-Jährige fuhr trotz Totalsperre und rotem Ampellicht in Klaus über die Abfahrtsrampe als Geisterfahrer auf die Autobahn auf und setzte seine Fahrt 12 Kilometer (6 Tunnel) in Fahrtrichtung Voralpenkreuz in die entgegengesetzte Fahrtrichtung Richtung Graz fort. Die Baustellenarbeiter konnten durch die unverzügliche telefonische Verständigung der Autobahnmeisterei Ardning rechtzeitig auf den Pannenstreifen ausweichen und das Sattelkraftfahrzeug kurz vor der dortigen Verschwenkung beim Baustellenende anhalten. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.Presseaussendung vom 20.12.2023, 11:15 UhrReaktionen bitte an die  LPD-Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *