Kleinkind von Anhängerdeichsel getroffen

Kleinkind von Anhängerdeichsel getroffen Bezirk KirchdorfEin 59-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf war am 9. Juni 2024 gegen 10:30 Uhr im Einfahrtsbereich seines Hauses mit Reparaturarbeiten an seinem Pkw-Anhänger im Bereich der Deichsel beschäftigt. Um ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen, kippte er den Anhänger nach hinten ab, sodass die Deichsel nach oben aufragte. Sein zweijähriger Enkelsohn spielte währenddessen im Nahbereich. In einem kurzen Augenblick der Unachtsamkeit hielt sich das Kleinkind an der Deichsel an und lehnte sich darauf. Daraufhin kippte der Anhänger nach vorne und der Zweijährige wurde von der Deichsel im Brustbereich getroffen. Der 59-Jährige befand sich in unmittelbarer Nähe und konnte die Deichsel teilweise noch abfangen. Das Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 14“ zur Behandlung in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf geflogen.Presseaussendung vom 09.06.2024, 14:29 UhrReaktionen bitte an die LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *