Mofalenker tödlich verunglückt

Mofalenker tödlich verunglückt Bezirk BraunauAm 31. März 2024 gegen 21 Uhr fuhren Beamte der Polizeiinspektion Hochburg-Ach im Zuge ihrer Streifentätigkeit im Ortsgebiet Hofweiden in Fahrtrichtung Tarsdorf. Dabei kam ihnen ein Mofa, gelenkt von einem 15-jährigen aus dem Bezirk Braunau, entgegen und fuhr Richtung Ostermiething. Beim Blick in den Rückspiegel konnte von den Polizisten beobachtet werden, wie der Mofa-Lenker frontal in ein hinter dem Streifenwagen nachkommendes Auto prallte. Der 15-Jährige wurde dabei über das Dach des Autos geschleudert. Den Pkw lenkte ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Braunau. Von einer angrenzenden Gartenparty liefen Anwesende zum Verunfallten und leisteten sofort Erste Hilfe. Die Beamten drehten um und starteten gemeinsam mit den weiteren Ersthelfern mit der Reanimation bis zum Eintreffen der Rettung und Notarzt. Der 15-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beim 34-jährigen Lenker verlief der Alkotest positiv, weshalb ihm der Führerschein vorläufig abgenommen wurde. Tragischerweise verstarb der 15-Jährige noch in den Nachtstunden aufgrund seiner schweren Verletzungen im Krankenhaus.Presseaussendung vom 01.04.2024, 11:02 UhrReaktionen bitte an die LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *