Tödlicher Bahnunfall

Tödlicher Bahnunfall Bezirk Braunau am InnEin 21-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Wels fuhr am 27. Dezember 2018 gegen 12:08 Uhr in Helpfau mit einem Kleintransporter auf der Sonnleitner Landesstraße L1039 in Richtung Maria Schmolln. Bei der Eisenbahnkreuzung Helpfau, Strkm. 1,2, dürfte der 21-Jährige das Vorschriftszeichen „Halt“ übersehen haben und wollte die Eisenbahnkreuzung überqueren. Zur selben Zeit lenkte ein 29-Jähriger aus Salzburg eine Zuggarnitur auf der Mattigtal-Bahnstrecke in Richtung Braunau am Inn.Es kam zu einem rechtwinkeligen Zusammenstoß, wobei die Puffer sich auf der Beifahrerseite in den Pkw bohrten und das Fahrzeug 72 Meter mitschleiften, ehe der Zug zum Stillstand kam.Trotz der sofort eingeleiteten Erste-Hilfe Maßnahmen durch das Zugpersonal und Reanimation vor Ort durch den Notarzt kam für den Pkw-Lenker jede Hilfe zu spät und er verstarb aufgrund seiner schweren inneren Verletzungen. Die Zugstrecke war für mehrere Stunden gesperrt.Presseaussendung vom 27.12.2018, 17:18 UhrReaktionen bitte an die LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *