Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt in der Stadt Salzburg

Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt in der Stadt Salzburg Presseaussendung der Polizei SalzburgEin 32-jähriger österreichische Staatsbürger wird beschuldigt, am 28.12.2023, um 00:20 Uhr, versucht zu haben, einen 50-jährigen Barkeeper durch Faustschläge am Körper zu verletzen. Während der Sachverhaltsklärung wollte der Neumarkter erneut einen gefährlichen Angriff gegen den Salzburger setzen, woraufhin dieser durch die Polizei verhindert werden konnte. Dabei versetzte der Beschuldigte dem einschreitenden Beamten einen Stoß in den Oberkörperbereich. Folglich wurde der Mann festgenommen. In weiterer Folge setzte der Festgenommene fortwährend aktive Gegenwehr und versetzte den einschreitenden Beamten mehrere Schläge und Tritte, um sich der Amtshandlung zu widersetzen. Ein Exekutivbediensteter wurde im Zuge der Amtshandlung so stark am rechten Knie verletzt, dass er vom Dienst abtreten musste, um die Verletzung im UKH behandeln zu lassen. Eine Anzeige wird erstattet.Presseaussendung vom 28.12.2023, 06:25 UhrReaktionen bitte an die LPD Salzburgzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *