Verkehrssicherheitskontrollen

Verkehrssicherheitskontrollen Presseaussendung der Polizei SalzburgIn der Nacht zum 14. Februar führte die Salzburger Polizei Verkehrsschwerpunktkontrollen durch. Dabei konnten mehrere Fahrzeuglenker wegen überhöhter Geschwindigkeit anzeigt werden. Im Ortsgebiet von Bergheim fuhr ein Lenker mit 99 km/h bei erlaubten 50 km/h. Hier wird ein behördliches Entzugsverfahren eingeleitet. Bei einem 30-jährigen Pongauer und einem 20-jährigen Flachgauer verlief der Drogenspeicheltest auf THC positiv. Der Arzt stellte bei beiden die Fahruntauglichkeit fest. Die Lenker mussten das Fahrzeug abstellen und den Führerschein vorläufig abgeben. Bei der Kontrolle eines 23-jährigen Salzburgers stellten die Polizisten fest, dass er trotz bescheidmäßigem Führerscheinentzug wieder mit dem Pkw unterwegs war. Der Mann war bereits das dritte Mal innerhalb weniger Tage ohne Führerschein kontrolliert worden. Zudem verlief der Drogentest bei ihm positiv. Der 23-Jährige wird wieder angezeigt. Ebenfalls ohne Führerschein war ein 21-jähriger Oberösterreicher unterwegs. Der Lenker fuhr bei Rot über die Kreuzung, bevor er angehalten werden konnte. Er musste das Fahrzeug abstellen und wird angezeigt.Mit 2,02 Promille fuhr ein 49-jähriger Kärntner in den Morgenstunden auf der Gasteiner Bundesstraße. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt. Ein 30-jähriger Tennengauer wird ebenfalls angezeigt, da der durchgeführte Alkotest 0,64 Promille ergab.Presseaussendung vom 14.02.2024, 08:40 UhrReaktionen bitte an die LPD Salzburgzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *