Verkehrsunfall mit Verletzung auf der A10

Verkehrsunfall mit Verletzung auf der A10 Presseaussendung der Polizei SalzburgLaut Angaben der Beteiligten fuhr am 24. Februar gegen 18:40 Uhr ein 43-Jähriger Pole mit seinem Pkw auf der A10 Richtung Villach. Der Lenker nahm die Ausfahrt Bischofshofen. Nachdem er bemerkte, dass er falsch abgefahren war, fuhr er rückwärts auf die Hauptfahrbahn zurück. Ein auf diesem Fahrstreifen fahrender 51-Jähriger Pkw-Lenker aus Deutschland versuchte noch zu bremsen. Sein Fahrzeug kollidierte jedoch mit dem Heck des Polnischen Pkws. Die Polizei führte mit beiden Lenkern einen Alkotest durch. Diese verliefen negativ. Der Deutsche seine Frau und die beiden Kinder, die sich im Pkw befanden, wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten waren alle drei Fahrstreifen der Autobahn Fahrtrichtung Villach gesperrt.Presseaussendung vom 25.02.2024, 09:00 UhrReaktionen bitte an die LPD Salzburgzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *