Arbeitsunfall

Arbeitsunfall Pöllau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagnachmittag, 16. März 2019, stürzte ein 36-Jähriger bei Dacharbeiten etwa sechs Meter in die Tiefe. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen.Gegen 16:00 Uhr half der 36-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld einem Freund dabei, die Frontseite einer Dachgaupe mit Schalungstafeln zu verschlagen. Der 36-Jährige verlor plötzlich das Gleichgewicht und stürzte rücklings auf die Oberkante des Baugerüstes. Er fiel in weiterer Folge rund sechs Meter auf die vor dem Haus befindlichen Pflastersteine. Die Besatzung eines zufällig vorbeifahrenden Fahrzeuges des Roten Kreuzes begann sofort mit der Erstversorgung und führte bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers Reanimationsmaßnahmen durch. Der 36-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 in das Lkh Graz geflogen. Die Angehörigen des Verunfallten werden derzeit vom Kriseninterventionsteam betreut.Presseaussendung vom 16.03.2019, 20:02 UhrReaktionen bitte an die Redaktion  &nbsp:zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *