Alpine Notlage in Sölden

Alpine Notlage in Sölden Presseaussendung der Polizei TirolAm 15.02.2024 unternahmen zwei österreichische männliche Schitourenpartner im Alter von 54 und 55 Jahren eine Tagesschitour. Ausgehend vom Parkplatz der Bergbahn Stubaier Gletscher, fuhren die Schitourengeher zuerst mit der Seilbahn auf eine Seehöhe von 2630 Meter. Von dort stiegen sie zum Daunjoch über den Wütenkarsattel bis zur Hochstubaihütte als Tourenziel auf. Am Retourweg beabsichtigten die beiden, wieder auf den Wütenkarsattel aufzusteigen. Sie fuhren jedoch den Wütenkarferner immer weiter talwärts, bis sie schließlich auf einer Seehöhe von 1582 Meter aufgrund der Steilheit und der bereits eingebrochenen Dunkelheit nicht mehr weiterkamen und gegen 18:15 Uhr einen Alpinnotruf absetzen mussten. Die beiden Österreicher konnten anschließend unverletzt vom Notarzthubschrauber RK2 mittels Windenbergung geborgen werden.Presseaussendung vom 16.02.2024, 06:01 UhrReaktionen bitte an die LPD Tirolzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *