Internetbetrug in Seefeld

Internetbetrug in Seefeld Presseaussendung der Polizei TirolUnbekannter Täter kontaktierte eine 55-jährige in Seefeld via Facebook und verlangte nach einiger Zeit um Hilfe, wobei angegeben wurde, dass er Arzt im Jemen sein und sich in einer Notlage befinden würde bzw. sich freikaufen könnte. Das Opfer überwies in Folge einen unteren 5-stelligen Eurobetrag. Im Zuge einer weiteren Chatkonversation wurde der Frau eine weitere Überweisung nahegelegt, wobei sie einen mittleren 4-stelligen Betrag überwies.Presseaussendung vom 02.06.2024, 20:50 UhrReaktionen bitte an die LPD Tirolzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *