Suchtgiftaufgriff in Kitzbühel

Suchtgiftaufgriff in Kitzbühel Presseaussendung der Polizei TirolIm Zuge von Suchtgiftermittlungen wurde ein 38-jähriger Italiener von Beamten der PI Kitzbühel ausgeforscht, der im Verdacht steht von Dezember 2018 bis September 2013 Marihuana und Kokain verkauft zu haben (insgesamt 33 Abnehmer). Der derzeitige Aufenthalt des Mannes ist nicht bekannt, der Italiener und die Suchgiftkonsumenten werden an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.Presseaussendung vom 05.04.2024, 14:14 UhrReaktionen bitte an die LPD Tirolzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *