Brand mit Todesfolge im Bezirk Amstetten

Brand mit Todesfolge im Bezirk Amstetten Presseaussendung der Polizei NiederösterreichIn den Abendstunden des 18. Dezember 2023 wurde bei der Polizei die Anzeige erstattet, dass ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten für seine Angehörigen nicht erreichbar sei und ein Unfall befürchtet wird. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr stiegen in die im 2. Stock befindliche Wohnung im Stadtgemeindegebiet von Amstetten ein und fanden im stark verrauchten Wohnzimmer den 38-Jährigen leblos vor. Der Notarzt konnte nur noch den bereits eingetretenen Tod des Mannes feststellen.Bei den kriminalpolizeilichen Ermittlungen und der Leichenbeschau wurden keine Hinweise auf Fremdverschulden festgestellt.Die weiteren Erhebungen zur Brandursache führten Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand, gemeinsam mit Sachverständigen des Bundeskriminalamtes durch. Der Brandentstehungsbereich kann auf das Wohnzimmer der Wohnung eingegrenzt werden. Hier soll es im Bereich der Couch zu einem stark ausgeprägten Glimmbrand mit einhergehender intensiver Rauchgasentwicklung gekommen sein. Als Brandursache konnte mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein unsachgemäßer Umgang mit heißen Tabakwaren (Zigarettenasche) festgestellt werden. Eine Zündung durch eine offene Flamme (Kerze) ist möglich. Andere Brandursachen können ausgeschlossen werden.Der Brand dürfte den Ermittlungen zufolge Ende November bzw. Anfang Dezember 2023 ausgebrochen sein.Presseaussendung vom 20.12.2023, 13:52 UhrReaktionen bitte an die LPD Niederösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *