Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei Stadt SteyrNachdem ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit an ihnen vorbeigefahren war, nahmen Polizisten am 8. Februar 2024 gegen 21:30 Uhr in der Blümelhuberstraße in Steyr die Nachfahrt auf. Sämtliche Versuche den Lenker anzuhalten, scheiterten jedoch, weil der Mann diese missachtete. Trotz der Unterstützung von drei weiteren Polizeistreifen gelang dem Autofahrer zunächst die Flucht und die Polizisten verloren ihn im Bereich Gleink aus den Augen. Wenige Minuten später erblickte ihn eine Streife im Bereich der Wolfernstraße wieder und versuchte erneut, den Mann zum Anhalten zu bringen. Dies konnte der Flüchtende erfolgreich abwehren und in Richtung Lahrndorf weiterfahren. Dort stellten die Polizisten einen Streifenwagen quer über die Fahrbahn, um ihn zum Anhalten zu zwingen. Es gelang dem Lenker jedoch, über einen Grünstreifen auszuweichen und zurück Richtung Garsten zu rasen. Dabei touchierte er den quergestellten Streifenwagen. Bei der Kreuzung der Lahrndorfer Straße/Sandbrücke errichteten zwei Streifen schließlich eine Totalsperre. Kurz nachdem die Polizisten ihre Fahrzeuge verlassen hatten, kam der Verfolgte mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf die Kreuzung zugefahren. Er konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und lenkte seinen Wagen in die Leitschiene, wo er zum Stillstand kam. Gerade noch bevor er vom Wagen erfasst wurde, konnte sich ein Polizist durch einen Sprung über die Leitschiene retten und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Der flüchtenden Lenker, wie sich herausstellte ein 36-jähriger Linzer, wurde festgenommen. Ein Alkotest ergab ein positives Ergebnis. Er wird mehrfach angezeigt.Presseaussendung vom 09.02.2024, 06:37 UhrReaktionen bitte an die LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *