Bombendrohung in Linz

Bombendrohung in Linz Stadt LinzAm 15. Mai 2024 ging eine Bombendrohung explizit gegen eine Schule in Linz bei der Polizeiinspektion Linz-Hauptbahnhof ein. Daraufhin wurden gegen 10 Uhr neben zahlreichen Polizeistreifen, die schnelle Interventionsgruppe, sprengstoffkundige Organe, das EKO Cobra Linz/Salzburg die Bereitschaftseinheit und Polizeidiensthunde in die Linzer Innenstadt beordert. Die Herrenstraße sowie Spittelwiese wurden sofort abgesperrt und die dortige Schule evakuiert. Innerhalb von acht Minuten konnten die 377 Menschen sicher aus dem Gebäude und zu zwei Sammelplätzen gebracht werden. Von dort aus wurden sie kurze Zeit später mit Bussen in eine andere Schule überstellt, um versorgt zu werden. Nach dem Eintreffen der taktischen Entschärfer vom Einsatzkommando Cobra Wiener Neustadt wurde das mehrstöckige Gebäude zuerst nochmals gründlich auf verdächtige Menschen und daraufhin erneut nach gefährlichen Gegenständen durchsucht. Diese konnte gegen 16:35 Uhr beendet sowie Entwarnung gegeben und die Sperren sowie das behördlich erlassene Platzverbot im dortigen Bereich wieder aufgehoben werden. Betreffend den Verfasser der E-Mail laufen derzeit die Ermittlungen auf Hochtouren.Presseaussendung vom 15.05.2024, 19:59 UhrReaktionen bitte an die LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *