Hühner starben bei Stallbrand

Hühner starben bei Stallbrand Bezirk BraunauZu einem Brand in einem Hühnerstall kam es in einem Bauernhaus in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 3:30 Uhr. Ein 61-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Braunau erwachte auf Grund lauter Geräusche aus seinem Schlaf und bemerkte, dass sein Hühnerstall in Vollbrand stand. Der Mann alarmierte die Feuerwehr und versuchte selbst den Brand zu löschen, was jedoch auf Grund des Brandvolumens aussichtslos war. Zu dem Zeitpunkt war der Brand gerade in Begriff auf die, vollständig aus Holz gebaute, Lagerhalle überzugreifen. Schließlich konnte der Brand von den alarmierten Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden und in der Folge rasch vollständig gelöscht werden. Der Hühnerstall wurde durch den Brand vollständig zerstört, während die Lagerhalle nur geringfügig beschädigt wurde. Jedoch überlebten die fünf im Hühnerstall untergebrachten Hühner das Unglück nicht. Menschen wurden dabei nicht verletzt oder gefährdet. Zur Brandbekämpfung waren sieben Feuerwehren mit ca. 70 Feuerwehrleuten im Einsatz.Presseaussendung vom 19.02.2024, 06:42 UhrReaktionen bitte an LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *