Kletterer stand entkräftet vor Felswand

Kletterer stand entkräftet vor Felswand Bezirk GmundenEin 41-Jähriger aus Graz fuhr am 29. Mai 2024 nach Hallstatt, um dort den Seewand-Klettersteig mit der Schwierigkeit D/E zu klettern. Er starte gegen 12:30 Uhr vom Parkplatz in Hallstatt seine Bergtour und erreichte gegen 16 Uhr den Ausstieg des Klettersteiges. Infos über den Klettersteig holte er sich über das Internet, informierte sich jedoch nicht über den Abstiegsweg. Dieser führt vom Ausstieg des Klettersteiges Richtung Gjaidalm und anschließend per Seilbahn oder über die Skipiste ins Tal. Da dieser Weg anfangs vom Parkplatz wegführt, kam dies dem Klettersteiggeher falsch vor und er bog in unbekanntes und wegloses Gelände ab. Letztendlich stand er entkräftet vor einer Felswand und konnte nicht mehr weiter. Deshalb verständigte er gegen 20 Uhr die Rettungskräfte. Der verirrte Klettersteiggeher konnte im letzten Tageslicht von der Besatzung des Hubschraubers der Flugpolizei mittels variablem Tau gerettet und ins Tal gebracht werden.Presseaussendung vom 30.05.2024, 07:28 UhrReaktionen bitte an die  LPD-Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *