Motorradlenker bei Unfall schwer verletzt

Motorradlenker bei Unfall schwer verletzt Bezirk VöcklabruckBei einem Verkehrsunfall Montagnachmittag im Gemeindegebiet von Puchkirchen wurde ein Motorradlenker schwer verletzt. Gegen 17 Uhr lenkte der 38-jährige Lenker sein Motorrad auf der L1273 in Fahrtrichtung Ampflwang. Im Beiwagen befand sich sein 6-jähriger Sohn. Etwa auf Höhe des StrKm 1,375 zeigte der 38-jährige Lenker mittels Handzeichen an, nach links in die Ortschaft Pichl abbiegen zu wollen. Dieses Handzeichen dürfte eine nachkommende Pkw-Lenkerin als Zeichen für einen möglichen Überholvorgang verstanden haben und setzte daraufhin zum Überholen an. Im selben Moment bog der Motorradlenker nach links ab und kollidierte in weiterer Folge mit dem PKW der 41-jährigen Lenkerin aus dem Bezirk Ried. Der Motorradlenker kam einige Meter weiter, schwer verletzt auf der Fahrbahn zu liegen. Der 38-jährige Lenker wurde dabei schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. Sein 6-jähriger Sohn wurde durch den Unfall ebenfalls unbestimmten Grades verletzt. Die Pkw-Lenkerin blieb bei dem Unfall unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.Presseaussendung vom 09.04.2024, 08:21 UhrReaktionen bitte an LPD Oberösterreichzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *