Mehrere Skiunfälle

Mehrere Skiunfälle Schladming. – Am Sonntag, 17. Dezember 2023, mussten Alpinpolizisten Ermittlungen zu mehreren Skiunfällen durchführen. In den Schigebieten „Reiteralm“, „Hochwurzen“ und „Planai“ wurden drei Personen zum Teil schwer verletzt.Gegen 10:20 Uhr ereignete sich im Skigebiet „Reiteralm“ eine Kollision zwischen einem 57-jährigen Skifahrer aus Graz und einem sich ebenfalls in der Abfahrt befindlichen 56-jährigen Skifahrer aus Tschechien. Der Mann aus Tschechien erlitt eine Knie- sowie Brustkorb- und Kopfverletzungen unbestimmten Grades. Er wurde von der Pistenrettung geborgen und anschließend vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Schladming eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde.Im Skigebiet „Hochwurzen“ kam es gegen 11:55 Uhr vorerst zu einer Kollision zwischen einem 10-jährigen Kind und einem in der Abfahrt befindlichen 41-jährigen deutschen Skifahrer. Anschließend touchierten die beiden gestürzten Skifahrer mit einer im dortigen Bereich stehenden 55-jährigen Skifahrerin aus Tschechien. Die Frau erlitt laut bisherigem Ermittlungsstand eine schwere Verletzung im Bereich des Oberschenkels. Nach der Bergung durch die Pistenrettung wurde die Verletzte mittels Notarzt in das Krankenhaus Schladming verbracht.Im Skigebiet „Planai“ kam es gegen 13:15 Uhr zu einer Kollision zwischen einer 60-jährigen Skifahrerin aus Oberösterreich und einem 60-jährigen Mann aus Slowenien. Die Frau erlitt eine Knieverletzung unbestimmten Grades und wurde nach der Bergung durch die PistenrettungEbenfalls vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Schladming verbracht.Presseaussendung vom 17.12.2023, 19:36 UhrReaktionen bitte an die Redaktion.  zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *