Schwerpunktkontrollen

Schwerpunktkontrollen Fürstenfeld. – Bei Schwerpunktkontrollen am Freitag, 5. April 2024, wurden zahlreiche Mängel an Fahrzeugen festgestellt. Es wurden 55 Anzeigen erstattet – 11 Lenkern musste die Weiterfahrt untersagt werden.Beamte der Landesverkehrsabteilung Steiermark, Fachbereich Kraftfahrwesen und Güterverkehr, sowie die Abteilung 15 des Amtes der steiermärkischen Landesregierung (Landesprüfstelle) führten die Schwerpunktaktion in Fürstenfeld durch. Ziel dieses Schwerpunktes war der allgemeine technische Zustand der Fahrzeuge.Dabei mussten in nur wenigen Stunden bei Fahrzeugen aus dem gesamten europäischen Raum 11 Kennzeichen wegen „Gefahr im Verzug“ abgenommen und die Weiterfahrt für die Lenkerinnen und Lenker, welche zwischen 16 und 55 Jahren alt waren, untersagt werden. Es wurden dabei 55 Anzeigen erstattet, acht Sicherheitsleistungen und mehrere Organmandate eingehoben.Die dabei festgestellten technischen Hauptmängel waren stark beschädigte bis nicht funktionstüchtige Bremsen, Manipulationen am Abgasnachbehandlungssystem (Partikelfilter), sowie vielfach Motorölverlust.Presseaussendung vom 05.04.2024, 17:36 UhrReaktionen bitte an die Redaktion.  zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *