Zeugenaufruf

Nachdem am 11. Juli 2020 eine teilweise gehäutete Katze aufgefunden wurde, bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung.Am 11. Julli 2020 zeigte eine 33-jährige Grazerin gegen 14:10 Uhr bei der Tierrettung an, dass ein Pkw am Griesplatz an der Bushaltestelle eine Katze überfahren habe. Die Tierrettung brachte die Katze zu einer Tierärztin. Diese stellte aber fest, dass das Tier fachkundig am gesamten Rumpf gehäutet worden war. Ein Verkehrsunfall konnte von der Tierärztin definitiv ausgeschlossen werden.Die 33-jährige Anzeigerin gab bei ihrer Befragung an, dass kurz bevor sie die Katze entdeckt hatte, ein dunkler (grau oder grün) größerer Pkw relativ schnell auf der Nebenfahrbahn gefahren sei. Danach sei die Katze von einem Imbissstand in Richtung Norden getorkelt. Der Imbisstand war von mehreren Gästen frequentiert.Die Katze musste aufgrund ihrer schweren Verletzungen in weiterer Folge eingeschläfert werden.Beschreibung der Katze:weibliches Tier etwa 7-8 Monate altbraun-grau getigertes Fell (laut Tierärztin: „semmelbeige“)Aufgrund der Wohlernährung des Tieres dürfte es sich um eine Hauskatze handeln, demnach keine Wildkatze (kein Streuner).Die Polizei ersucht nun mithilfe der abgebildeten Fotos den Besitzer der Katze, sich bei der Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße unter 059133/6585 melden.Zudem werden etwaige Zeugen des Vorfalles oder Personen, die möglicherweise Hinweise oder sonstige Auskünfte zum derzeit noch unbekannten Täter machen können ebenfalls ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *