Absturz mit Gleitschirm in Flirsch

Absturz mit Gleitschirm in Flirsch Presseaussendung der Polizei TirolEin 40-jähriger Österreicher wurde am 12.04.2024 gegen 12.45 im Bereich „Obere Mutte“ in Flirsch beim Versuch, mit seinem Gleitschirm durch gezieltes Soaren im Nahbereich einer Felswand Höhe zu gewinnen und Aufwind zu erlangen, von einer Windböe erfasst und an die Felswand gedrückt. In weiterer Folge verfing sich der Gleitschirm in Latschenkiefern und der Mann blieb im unmittelbaren Absturzbereich unverletzt hängen. Nachdem ihm ein selbstständiger Abstieg oder Aufstieg nach der Bergung des Schirmes aufgrund des steilen felsigen Geländes nicht möglich war, setzte er einen Notruf ab. Er wurde durch die Besatzung des BM I Hubschraubers Libelle mittels Tau geborgen und ins Tal verbracht.Bearbeitende Dienststelle: PI St. Anton am ArlbergTel.Nr.: 059133 / 7148Presseaussendung vom 12.04.2024, 22:27 UhrReaktionen bitte an Die Redaktionzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *