PKW-Absturz mit Todesfolge in Schlaiten

PKW-Absturz mit Todesfolge in Schlaiten Presseaussendung der Polizei TirolAm 10.04.2024, gegen 22.00 Uhr meldete eine 50-jährige Österreicherin persönlich auf der Polizeiinspektion Lienz die Abgängigkeit ihres 60-jährigen Ehemannes. Ihr Ehemann sei vor einigen Tagen auf die Almhütte im Bereich der im Gemeindegebiet von Schlaiten gefahren bzw. gegangen und hätte am 10.04.2024 vormittags wieder nach Hause kommen sollen. Im Michelbachtal ist teilweise kein Handyempfang möglich. Eine Suche der Melderin mit Unterstützung von Verwandten war ergebnislos verlaufen.Es wurde eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet. Im Zuge der Suche konnte der PKW des Abgängigen gegen 23:30 Uhr im Bereich Klosterfrauenalm aufgefunden werden. Das Fahrzeug war offensichtlich über den dortigen Forstweg hinausgeraten und ca. 50 Meter über steiles Waldgelände abgestürzt. Der Lenker war unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Beim Lenker konnte nur mehr der bereits eingetretene Tod festgestellt werden. Der Tote konnte noch in der Nacht geborgen werden.Der Lenker war offensichtlich beim Versuch das Fahrzeug am Forstweg zu wenden über den Weg hinausgeraten und abgestürzt.Folgende Kräfte waren im Einsatz: Feuerwehr Schlaiten mit 25 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen Feuerwehr Lienz mit 11 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen Bergrettung Lienz mit 10 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen Polizei Matrei iO und Lienz mit 4 BeamtenBearbeitende Dienststelle: PI Matrei i.O.Tel. 059133/7234Presseaussendung vom 11.04.2024, 06:13 UhrReaktionen bitte an Die Redaktionzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *