Verkehrsunfall mit Treibstoffaustritt und Sachschaden in Wörgl

Verkehrsunfall mit Treibstoffaustritt und Sachschaden in Wörgl Presseaussendung der Polizei TirolEin 49-jähriger Rumäne war am 15.05.2024, gegen 15:40 Uhr, in Wörgl mit einem Sattelzugfahrzeug unterwegs. Er dürfte dabei im Bereich der Bahnunterführung über ein Kipp-Verkehrsschild gefahren sein und sich dabei auf der rechten Fahrzeugseite den Treibstofftank aufgerissen haben. Durch das Leck im Tank trat ca. 850 Liter Diesel aus. Eine 34 Jahre alte Österreicherin kam deshalb mit ihrem PKW auf der Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen den Randstein, wodurch der rechte Vorderreifen beschädigt wurde. Sie blieb bei dem Unfallhergang unverletzt. Eine Straßensperre musste veranlasst werden. Das Oberflächenwasserpumpwerk der Stadtwerke Wörgl wurde abgeschaltet, um eine Verschmutzung des Inns zu verhindern. Eine Spezialfirma wurde von den Stadtwerken Wörgl zum Auspumpen des Oberflächenwasserpumpwerks angefordert. Um 17:20 Uhr konnte die betroffene Straße wieder für den gesamten Verkehr freigegeben werden. Der 49-jährige Unfalllenker wird wegen Missachten des LKW-Fahrverbotes der BH Kufstein zur Anzeige gebracht werden. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben. Im Einsatz standen die FF Wörgl mit 3 Fahrzeugen und 15 Kräften sowie 2 Streifen der Polizeiinspektion Wörgl.Bearbeitende Dienststelle: PI WörglTel.: 059133/7221Presseaussendung vom 15.05.2024, 20:36 UhrReaktionen bitte an die LPD Tirolzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *