Versuchte Manipulation eines Drogentests in Innsbruck

Versuchte Manipulation eines Drogentests in Innsbruck Presseaussendung der Polizei TirolAm 22.12.2023 um 22:15 Uhr, wurde in Innsbruck ein 31-jähriger Österreicher mit seinem FZG von Beamten der Verkehrsinspektion Innsbruck angehalten und kontrolliert. Aufgrund konkreter vorliegender Verdachtsmomente wurde mit diesem ein Drogentest durchgeführt. Von den Beamten der Verkehrsinspektion Innsbruck wurde folgend festgestellt, dass seitens der beamtshandelten Person im Zuge des Tests „Fake Urin“ abgeliefert wurde. Folgend wurde ein weiterer Urintest durchgeführt welcher positiv auf „THC“ verlief. Dem Lenker wurde vorläufig der Führerschein abgenommen, Anzeigen an die zuständigen Stellen folgen.Presseaussendung vom 23.12.2023, 14:07 UhrReaktionen bitte an die LPD Tirolzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *