Festnahmen nach zwei Polizeieinsätzen in Hohenems

Festnahmen nach zwei Polizeieinsätzen in Hohenems Presseaussendung der Polizei VorarlbergAm 14. Mai 2024 kam es in Hohenems zu zwei Polizeieinsätzen, wobei die Beschuldigten jeweils durch die Polizei festgenommen werden konnten.Gegen Mittag wurde die Polizeiinspektion Hohenems wegen einem Mann auf der Straße alarmiert. Am Einsatzort angelangt warf der Mann direkt einen Stein nach dem anderen gegen das Dienstfahrzeug. Beim Verlassen des Dienstfahrzeuges näherte sich der 31-jährige Mann unvermittelt den Beamten. Aus diesem Grund musste er auf Distanz gehalten werden. Aufgrund des Verhaltens von dem Mann entwickelte sich ein Gerangel zwischen diesem und den Polizeibeamten.Trotz dem Versuch einen Polizeibeamten am Kopf zu verletzen konnte der Mann festgenommen werden. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Feldkirch in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Bei dem Vorfall wurde eine Polizeibeamtin leicht verletzt. Das Dienstfahrzeug wurde durch den Steinwurf nicht beschädigt.Am Abend des selben Tages kam es zudem zu einer Auseinandersetzung zwischen einem zunächst unbekannten Mann und drei Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren. Im Zuge einer verbalen Auseinandersetzung wurde ein 17-jähriger von dem Mann mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeibediensteten befanden sich nur noch die Jugendlichen vor Ort. Aufgrund ihrer Hinweise konnte ein 40-jähriger Mann aus Hohenems ausgeforscht und in Folge widerstandslos festgenommen werden. Die Waffe, welche er rechtmäßig besessen hat, wurde bei ihm sichergestellt und gleichzeitig ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Die Hintergründe für den Streit sind derzeit noch unklar.Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Mann auf freien Fuß an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.Presseaussendung vom 15.05.2024, 10:54 UhrReaktionen bitte an die LPD Vorarlbergzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *