Großeinsatz bei Durchführung einer Festnahme in Feldkirch

Großeinsatz bei Durchführung einer Festnahme in Feldkirch Presseaussendung der Polizei VorarlbergAm Dienstagmorgen (19.12.2023) versuchte sich ein Mann aus Marokko der Festnahme durch die Polizei zu entziehen. Beamte der Polizeiinspektion Feldkirch sollten den Mann im Auftrag der Fremdenbehörde in einer Feldkircher Flüchtlingsunterkunft festnehmen und in das Polizei-Anhaltezentrum überstellen. Als die Beamten in das Zimmer des 22-Jährigen eintraten, bewaffnete dieser sich mit einem Messer und drohte aus dem Fenster im vierten Stock zu springen. Der Verhandlungsgruppe der Polizei gelang es in der Folge, ihn zum Weglegen des Messers zu überreden. Er verharrte jedoch am Fenster und drohte weiterhin mit einem Sprung in die Tiefe. Die Feuerwehr breitete unterhalb des Gebäudes vorsorglich ein Sprungtuch aus. Beamten des Einsatzkommandos COBRA gelang es kurz darauf, den Marokkaner über eine Abseiltechnik zurück in das Zimmer zu stoßen. Dort konnte er unverletzt festgenommen werden.LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133Presseaussendung vom 19.12.2023, 15:44 UhrReaktionen bitte an die LPD Vorarlbergzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *