Führerscheinabnahmen

Führerscheinabnahmen Presseaussendung der Polizei SalzburgAm Abend des 22. Dezember ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der B159 in Hallein. Beim Alkomattest mit dem 34-jährigen Lkw-Lenker stellte die Streife vor Ort 1,58 Promille fest. Später am Abend verursachte ein Pkw-Lenker einen Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der B159, bei dem 2,12 Promille gemessen wurden. Den Lenkern wurden die Führerscheine abgenommen.An diesem Abend wurde ein anderer Lkw-Lenker im Stadtgebiet von Hallein angehalten. Er hatte 0,82 Promille und musste ebenso den Führerschein abgeben. Wie auch ein Lkw-Lenker, der kurz nach Mitternacht in Abtenau angehalten wurde. Dieser hatte 1,76 Promille. Die Folge war die Untersagung der Weiterfahrt für die Lenker und die Anzeige wegen der beeinträchtigten Inbetriebnahme ihrer Fahrzeuge.Am Morgen des 23. Dezember verließ ein Lenker sein geparktes Fahrzeug in Goldegg und ließ in diesem seine Beifahrerin zurück. Diese konnte ihn zwischenzeitlich nicht mehr auffinden und begab sich in Begleitung der Polizeibeamten in deren Wohnung. Dort trafen die Polizeibeamten und die Beifahrerin den Mann an und dieser gab zu, das Fahrzeug zuvor gelenkt zu haben. Bei ihm wurden 1,3 Promille gemessen. Daher wurde ihm der Führerschein abgenommen.Presseaussendung vom 23.12.2023, 11:34 UhrReaktionen bitte an die LPD Salzburgzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *