Internetbetrug in Flirsch

Internetbetrug in Flirsch Presseaussendung der Polizei TirolAm 08.06.2024 wurde eine 46-jährige Österreicherin von einem vermeintlichen Mitarbeiter eines Online-Bezahldienstes kontaktiert. Dieser teilte der Frau mit, dass von ihrem Konto eine Abbuchung in der Höhe eines hohen 3-stelligen Eurobetrages in indischer Währung getätigt worden sei und fragte bei der Frau nach, ob dies korrekt sei. Nachdem die Frau dies verneint hatte, wurde sie aufgefordert, auf ihrem Mobiltelefon die Nummer 1 zu drücken, um die Buchung stornieren zu können. Anschließend wurde die Frau zu einem weiteren Mann weitergeleitet, welcher sie wiederum aufforderte, die Zugangsdaten zu ihrem Konto bekannt zu geben, um die Buchung stornieren zu können. Dieser Aufforderung kam das Opfer nach und das Telefonat wurde beendet. Als die Frau das Konto kontrollierte, konnte sie zunächst tatsächlich die angegebene Abbuchung und die Rücküberweisung des Eurobetrages feststellen. Erst am Nachmittag bemerkte die Frau, dass es im Anschluss zu mehreren Abbuchungen in der Gesamthöhe eines mittleren 4-stelligen Eurobetrages gekommen war.Presseaussendung vom 10.06.2024, 20:27 UhrReaktionen bitte an Die Redaktionzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *