Mehrere Schiunfälle im Schigebiet Söll-Hochsöll in 6306 Söll

Mehrere Schiunfälle im Schigebiet Söll-Hochsöll in 6306 Söll Presseaussendung der Polizei TirolAm 10.02.2024, zwischen 19:00 und 19;10 Uhr, kamen drei Schi- bzw Snowboardfahrer, ein 34-jähriger und ein 32-jähriger Österreicher, sowie ein 49-jähriger deutscher Stbg, unabhängig voneinander, im Schigebiet Söll-Hochsöll, im Zuge des Nachtschilaufes, im Zielbereich der Talstation auf der Piste Söll aus eigenem zu Sturz, rutschten über die Piste, unter einem Begrenzungszaun durch und stürzten dort über eine ca 1 Meter hohe Böschung auf den darunter liegenden asphaltierten Parkplatz. Sie trugen allesamt keine Schihelme. Die Unfälle wurden von anderen Personen wahrgenommen, welche sofort die Rettungskette in Gang setzten und die Bergbahn Söll zwecks weiterer Absicherungsmaßnahmen verständigten. Weiters unterstützten mehrere Wintersportler die Rettungskräfte bei der Erstversorgung der drei verunfallten Personen. Der 34-jährige Österreicher und der 49-jährige deutsche Stbg wurden nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Kufstein gebracht. Der 32-jährige Österreicher lehnte, eine Verbringung in das BKH Kufstein zur weiteren medizinischen Versorgung ab. Von der Bergbahn Söll wurde im Sturzbereich ein zweiter Begrenzungszaun aufgestellt. Nach Abschluss der Erhebungen wird entsprechender Bericht an die Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet werden.Presseaussendung vom 11.02.2024, 06:09 UhrReaktionen bitte an die LPD Tirolzurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *